Diskussion,  Geschichte

Bürokratie, der Krake, der ohne Wasser leben kann

Achse des Guten
30. Juli 2016

Rainer Grell

Bürokratie, der Krake, der ohne Wasser leben kann (Teil 1)

Eines Morgens, es ist schon eine Weile her, weckte mich mein Radiowecker mit folgender Nachricht: Die Inhaberin einer Würstchenbude in München hat vom Finanzamt einen Umsatzsteuerbescheid über gut zwei Milliarden Euro erhalten. Sie meldete den Irrtum natürlich sofort, aber beim Finanzamt war man nicht so schnell bereit, diesen einzugestehen. Also nahm die Steuerschuldnerin anwaltliche Hilfe in Anspruch. Bei einem Streitwert von rund zwei Milliarden Euro hätte diese – laut Radiomeldung – etwa zwei Millionen Euro gekostet. Indes der Anwalt war bescheiden und wollte sich schon mit 600.000 Euro zufrieden geben. Auch das war dem Finanzamt aber zu viel. Also zog man vor Gericht …
Weiterlesen…

Bürokratie, der Krake, der ohne Wasser leben kann (Teil 2)

Der alte Goethe stieß einst seinen sprichwörtlichen Seufzer aus „Amerika, du hast es besser“. Aber da kannte er die US-amerikanische Bürokratie noch nicht. Wernher von Braun (1912 – 1977) hat dazu lakonisch festgestellt: „Bei der Eroberung des Weltraums sind zwei Probleme zu lösen: die Schwerkraft und der Papierkrieg. Mit der Schwerkraft wären wir fertig geworden.“  In jedem der 50 Bundesstaaten gibt es mindestens eine kuriose, meist uralte Bestimmung, die aber heute noch gilt. Sehr viele betreffen das Sexualleben, wie das bei den als prüde geltenden Amerikanern (Vorsicht „Generalverdacht“!) nicht anders zu erwarten war …
Weiterlesen…

Der Verfasser hat 37 Jahre in der öffentlichen Verwaltung in Baden-Württemberg gearbeitet, davon 35 Jahre im Innenministerium in Stuttgart. In den Jahren 1973/74 war er Vorsitzender der Arbeitsgruppe „Innere Verwaltungsreform“, die frischen Wind in die Amtsstuben bringen sollte.

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.